header
Tennis 13.09.2017 von Johann Heimsoth

4:2 Niederlage im letzten Spiel der Saison gegen TC GW Rotenburg

Im letzten Spiel der Saison ging es um einen Aufstiegsplatz in die Bezirksklasse, und zwar als sogenannter "Bester Zweiter" der Regionsklasse.
Nach den Einzeln stand es bereist 3:1 für den Gastgeber. Es waren allesamt sehr enge Spiele, 37 für Rotenburg 35 für Brunsbrock.
Gerald Joost, Helmut Stöckmann und Hermann Wicknig verloren ihre Spiele hingegen Dirk Sackmann konnte den Ehrenpunkt holen, weil sein Gegner nicht antrat.
Im entscheidenden Doppel traten Dirk Sackmann und Christian Schreiber an, sie verloren knapp in zwei Sätzen, den letzten Satz im Tiebreak.
So hieß es am Ende 4: 2 für den TC GW Rotenburg.
Die ,Oldies des TSV Brunsbrock belegen letztendlich den vierten Tabellenplatz mit einer ausgeglichenen Punktebilanz 5:5.

Das Team gratuliert recht herzlich die Damen 40 die ungeschlagen Meister ihrer Klasse geworden sind, macht weiter so!

 

Tennis 26.08.2017 von Johann Heimsoth

Herren 60 Doppelrunde: 3: 1 Erfolg im letzten Spiel der Saison gegen TuSG Ritterhude

Am vergangenen Freitag konnten die Tennisoldies einen ungefährdeten Sieg gegen die TuSG Ritterhude einfahren. Nach den ersten beiden Doppeln stand es noch 1:1 unentschieden, Lothar und Werner Wagemann gewannen ihr Match sicher in zwei Sätzen. Helmut Stöckmann und Johann Heimsoth hingegen kamen überhaupt nicht ins Spiel gegen die sicheren Gegner aus Ritterhude und verloren in zwei Sätzen.
Im zweiten Durchgang machten Jürgen Tempel und Gerald Joost sowie Hartmut Kleiss und Dirk Sackmann den berühmten "Sack" aber zu , sie gewannen jeweils in zwei Sätzen.
Bei tollem Spätsommerwetter mit tollem Sonnenuntergang saßen die Aktiven nach lange zusammen, um die Spiele noch einmal Revue passieren zu lassen und den von Lothar Wagemann zubereitetem "Aalrauchmatjes" zu genießen.

Tennis 21.08.2017 von Johann Heimsoth

Herren 55: Nach drei Unentschieden folgte am Samstag der erste Sieg gegen den TC Völkersen II

Die Herren 55 konnte am vergangenen Samstag durch eine starke Leistung gegen das Team aus Völkersen den ersten Saisonsieg einfahren. Bereits nach den vier Einzeln stand es 3:1 für die Heimmannschaft. Jürgen Tempel fand am Samstag überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor in zwei Sätzen. Helmut Stöckmann machte es mal wieder sehr spannend, erst im Match Tiebreak konnte er das Spiel für sich entscheiden. Die erstmals in dieser Saison in den Einzeln zum Einsatz gekommenen Gerhard Huxol und Dirk Sackmann konnten ihre Matches gewinnen.
In den folgenden Doppeln ließen die Brunsbrocker auch nichts mehr anbrennen, Jürgen Tempel und Christian Schreiber erteilten die Höchststrafe, Peter Genee und Johann Heimsoth gewannen auch sicher in zwei Sätzen. 
Die Herren 55 befindet sich belohnt durch diese gute Leistung zusammen mit dem TC GW Rotenburg und dem Bremerhavener TV punktgleich auf dem zweiten Tabellenplatz.
 Ergebnisse sind unter Stenogramme zu finden. 
 

Tennis 14.08.2017 von Johann Heimsoth

Herren 60 Doppelrunde: 0:4 Niederlage gegen starken TC Völkersen

Auch an diesem Spieltag gab es nichts zu bestellen gegen ein starkes Team vom TC Völkersen, die Leistungsunterschiede waren einfach zu groß.
So wurden alle Spiele klar verloren, die Brunsbrocker Oldies gewannen keinen Satz.
Am Spiel nahmen auf Brunsbrocker Seite Hartmut Kleissl, Johann Heimsoth, Helmut Stöckmann, Lothar Wagemann, Jürgen Tempel, Werner Wagemann und Dirk Sackmann teil.

Am 25.08. geht es im letzten Spiel der Außensaison  gegen die ebenfalls sieglose Mannschaft aus Ritterhude.

Tennis 28.07.2017 von Johann Heimsoth

Herren 60 Doppelrunde: 1:3 Niederlage gegen TC BW Fassberg- schlechter Start in die Herren Doppelrunde-

Mit sechs Spielern und dem Teammanager Gert Ellmer reisten die Tennisoldies des TSV Brunsbrock in das beschauliche Heidestädchen Fassberg zum ersten Punktspiel der Herren 60 Doppelrunde.
Nach den beiden ersten Doppeln stand es 1:1 unentschieden, Hartmut Kleissl und Johann Heimsoth konnten sicher gegen Eckhard Käster und Horts Keunecke gewinnen. Werner Wagemann und Lothar Wagemann gaben alles verloren aber äußerst knapp in drei Sätzen.
Leider ging die zweite Doppelrunde an die guten Gastgeber, Gerald Joost und Helmut Stöckmann verloren gegen Eckhard Käster und Dieter Albrecht.
Hartmut Kleissl und Johann Heimsoth kamen gegen Miomir Petrovic und Dieter Albrecht übrehaupt nicht ins Spiel und wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht, sie verloren knapp in zwei Sätzen.
Nach den Spielen saßen alle Beteiligten noch einige Zeit im gemütlichen Vereinsheim des TC BW Fassberg zusammen, bevor es auf die lange Heimreise quer über den Truppenübungsplatz ging.

Tennis 22.07.2017 von Johann Heimsoth

Herren 55: Nach 1 : 3 Rückstand nach den Einzeln - noch 3 : 3 Unentschieden durch starke Doppel-

Nach den Einzeln führte der TC Verden bereits mit 3 : 1 und benötigte nur noch einen Punkt aus den anstehenden Doppeln um das Spiel für sich zu entscheiden. Es kam aber anders, den unser Team gewann beide Doppel.
In den Einzelspielen zeigte Helmut Stöckmann eine klasse Leistung und gewann in drei Sätzen gegen Hans- Joachim Rater. Jürgen Tempel verlor erstmals gegen Ulf Storch in zwei Sätzen. Gerald Joost verlor äußerst unglücklich gegen Michael Latendorf, den dritten Satz verlor er im sogenannten Match Tie Break mit 10:5. Johann Heimsoth zeigte ein ganz schwaches Spiel gegen Lutz Wassmann und verlor glatt in zwei Sätzen.
In den Doppeln kamen für die Brunsbrocker frische Spieler ins Spiel, Doppel 1 mit Christian Schreiber und Dirk Sackmann zeigten gegen Lutz Wassmann und Roland Bertram ein ganz starkes Spiel und gewannen deutlich mit 6:0 und 6:1.
Doppel 2 verlief sehr ausgeglichen, Gerald Joost und Peter Genee gewannen jeweils sicher ihre Aufschlagspiele. Gegen Ende des ersten Satzes breakten sie das Verdener Doppel mit Dieter Flatow und Ulrich Stoll und wollten zum Satzgewinn aufschlagen. Hier zu kam es leider nicht mehr, denn ein Verdener Spieler musste gesundheitsbedingt aufgeben. Und so trat das für unmöglich gehaltene doch noch ein, ein 3:3 Unentschieden.
Noch lange nach Matchende saßen allen Aktiven zusammen und diskutierten über den Spielverlauf.

Ergebnisse können unter dem "Stenogramme" eingesehen werden

Tennis 10.07.2017 von Johann Heimsoth

Super Jubiläumsfeier in Kohlenförde

Am vergangenen Samstag feierten die Mitglieder der Tennissparte des TSV Brunsbrock zusammen mit Freunden und Bekannten den 40 Gründungstag der Sparte.
Am frühen Nachmittag startete das Tagesprogramm mit einem Tennisturnier, an dem einige Teams vom TSV Lohberg, TSV Jahn Westen sowie vom Gastgeber teilnahmen, es wurde auf vier Plätzen in vier Gruppen gespielt. Auch ein zwischenzeitlicher Regenguss konnte die Aktiven nicht stören. An diesem Tag gab es nur Sieger, alle Teilnehmer wurden mit Sachpreisen ausgezeichnet.
Als Zuschauer konnte Tennischef Gerald Joost viele ehemalige Spielerinnen  und Spieler begrüßen, die für einige Stunden vorbei schauten. Besonders interessant  fanden die Ehemaligen die vom Verein dargebotene Diashow über 40 Jahre Tennis im TSV Brunsbrock.
In den Spielpausen konnten sich alle an einem reichhaltigen Küchenbuffet stärken.

Abends legt dann DJ Günter passend zum Motto „70/80 Jahre“ Scheiben auf. Es kam sofort tolle Stimmung auf, vielleicht auch bedingt durch die tolle Verkleidung einiger Teilnehmer und Teilnehmerinnen. So wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Foto: Alle Platzierten des Doppel und Mixed Turniers

 

Tennis 25.06.2017 von Johann Heimsoth

Vierzig Jahre Tennissport im TSV Brunsbrock

Nach einem Altherrenfußballspiel Anfang 1977 saß die damalige Altherrenfußballmannschaft des TSV Brunsbrock zusammen in gemütlicher Runde in der Vereinsgaststätte Köster in Kohlenförde. Die Oldies machten sich Gedanken, welche Sportart man noch nach Beendigung der Fußballkarriere betreiben könne. Man kam auf Tennis, denn Tennis war ein kinder- und familienfreundlicher Sport, der auch noch im Alter gespielt werde könne.
Lutz Slomka, späterer Tenniswart, verfolgte diese Idee, kurze Zeit später war es soweit, am 01.04.1977 fand die Gründungsversammlung statt. In dieser Versammlung wurde beschlossen einen Tennisplatz und ein Clubhaus zu errichten. Die Finanzierung wurde durch sogenannte Bausteine und hohe Eigenleistungen durchgeführt.
Am 17.09.1977 war es dann soweit, der erste Aufschlag wurde vom damaligen Bürgermeister der Gemeinde Kirchlinteln, Hermann Norden, vorgenommen.
In den inzwischen vergangenen 40 Jahren haben die Mitglieder der Tennissparte des TSV Brunsbrock die Anlage dem Mitgliederzuwachs und den Bedürfnissen angepasst, der Verein verfügt über eine Dreifeldtennisanlage mit Tennishalle und einem kleinen aber schmucken Clubhaus.

Der 40. Geburtstag soll gefeiert werden, am Samstag, 8 Juli , ab 13.00 Uhr, findet ein Tennisturnier für statt, zu dem der Verein Teams benachbarter Vereine eingeladen hat. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen zur Stärkung gereicht.

Gleich im Anschluss an die Siegerehrung sollen die Tanzbeine geschwungen werden, alle Teilnehmer der Disconacht werden gebeten sich im Stil der 70/80 Jahre anzuziehen.
Die Tennissparte des TSV Brunsbrock möchte daher alle Mitglieder, Freunde und Bekannte zu dieser Party einladen.

Auch die Jugendlichen sollen an den Feierlichkeiten teilnehmen, am Freitag, 7. Juli , ab 14.00 Uhr,findet ein Kindertennistag statt, die Kids können unter anderem an diesem Tag das Tennissportabzeichen erringen.

 

Tennis 22.06.2017 von Johann Heimsoth

Junioren C: Midcourt Team erringt Vizemeister

Am letzten Spieltag hatte unser Team den TC GW Rotenburg zu Gast und musste noch mal alles bringen um die Vizemeisterschaft zu gewinnen.
Nach den beiden Einzeln stand der Sieg bereits fest, denn Tilo Sommerburg und Oskar Geweke konnten je einen Punkt einfahren. Tilo Sommerburg musste kämpfen und konnte das Spiel erst im Match Tiebreak entscheiden. Oskar Geweke hatte keine Mühe mit seinem Gegner und gewann glatt in zwei Sätzen.
Im abschließenden Doppel hatten unsere Gäste aus Rotenburg die Nase vorn und gewannen sicher in zwei Sätzen.
Die Sommerpunktspielsaison ist gelaufen das Team belegte einen achtbaren zweiten Platz in der Regionsliga.

Tennis 21.05.2017 von Johann Heimsoth

Herren 55: 3 : 3 Unentschieden gegen TV Oyten

Bei herrlichstem Frühlingswetter war der TV Oyten zum Punktspiel angereist.Letztendlich trennte man sich 3:3 unentschieden. Bereits nach den Einzeln sah es nach einer Punkteteilung aus. Helmut Stöckmann und Johann Heimsoth konnten jeweils in zwei Sätzen gewinnen. Gerald Joost hatte gegen einen laufstarken Gegner (LK 18) keine Chance und verlor glatt in zwei Sätzen.
Das Spiel der beiden Topspieler Rainer Bahrenburg und Jürgen Tempel wurde erst im 3. Satz im Match Tiebreak entschieden. Den ersten Satz gewann der stark aufspielende Jürgen Tempel gegen den mit LK 14 angereisten Bahrenburg. Dieser gewann jedoch den zweiten Satz. So musste der Match Tiebreak her halten, diesen gewann der Oytener knapp mit 10:7.
Die beiden Doppel mussten also die Entscheidung bringen, Lothar Wagemann und Gerhard Huxol hatten gegen ein starkes Oytener Doppel keine Chance und verloren in zwei Sätzen. Besser machten es die stark aufspielenden Dirk Sackmann und Christian Schreiber. Sie holten den wichtigen Punkt zum Unentschieden und gewannen zweimal mit 6:0.
Im Anschluss an das Spiel saß man noch lange mit den netten Gästen aus Oyten zusammen und ließ die Spiele Revue passieren.

Zurück 1 3 4
Beitragsarchiv