TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Johann Heimsoth
Datum: 19.11.2018


Mit letztem Aufgebot (mit nur einem Auswechselspieler) leider nicht für das gute Spiel belohnt

TSV Etelsen II - TSV Brunsbrock 2:0 (1:0): Eine gute Viertelstunde reichte den Roten Teufeln nicht, um aus Etelsen einen Punkt mit auf die Heimreise zu nehmen. Lennart Uphoff traf während der besten Phase der Brunsbrocker lediglich den Pfosten (60.). „Hätte Lennart Uphoff getroffen, wäre das Spiel vielleicht anders ausgegangen“, sagte Cord Clausen. Etelsens Coach sprach aber von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft, die die Partie vor der Halbzeit klar dominierte und durch einen Treffer von Philipp Büssenschütt auf Zuspiel von Mirko Haase mit 1:0 führte (20.). Das 2:0 gelang Jan Nienstädt, der einen Konter in der 70. Minute erfolgreich abschloss und damit das Bemühen der Gäste beendete. „Mit dem Tor zum 2:0 war die Begegnung entschieden“, freute sich Clausen über den Sieg seiner Elf, die zum sechsten Mal ohne Gegentor blieb.
Quelle: Verdener Nachrichten vom 19.11.2018