TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Detlef krikcziokat
Datum: 25.11.2018


Starke Moral

Nachdem uns auch im letzten Spiel in Riede das Verletzungspech treu geblieben ist, stand heute erneut eine neue Formation auf dem Platz. Gerne erwähne ich das gleich schon mal vorab: wir haben auch heute wieder trotz aller Widrigkeiten eine hervorragende Mannschaftsleistung geboten. Von Beginn an waren wir spielerisch leicht überlegen, trotzdem konnten wir uns zunächst keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Im Laufe des Spiels kamen wir jedoch immer mehr zu besseren Möglichkeiten. So war es in der 37. Min. Twiet, der aus 16 Mtr. halblinks frei zum Schuss kam, aber leider nur den Gästekeep anschoss und Pech hatte, als sein zweiter Schuss nach dem Abpraller von einem Bierdener Abwehrspieler knapp am Pfosten vorbei noch gerade eben zur Ecke abgelenkt werden konnte. Die zweite und eigentlich 100 %ige Torchance hatte nur wenige Minuten später Zoumana, der von etwa 14 Mtr. frei, aber, von einem Abwehrspieler hinter ihm, leicht behindert auf den Gästekeep zulief. Leider vergass er den Torschuss und der gegnerische Torwart konnte ihm quasi den Ball vom Fuss nehmen. Schade, schade. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Die spielerische und kämpferische Leistung stimmte bis dahin und die schlechte Chancenverwertung wollten wir in der zweiten Hälfte verbessern. Aber kaum auf dem Platz, wurde ein gegnerischer Stürmer lang geschickt. Kebba konnte zunächst retten, rutschte aber unglücklich aus und so kam der Gästestürmer wieder an den Ball und überlupfte den herauseilenden Hoppe zum 0:1. Echt ärgerlich. Aber wir bauten unsere Überlegenheit jetzt noch mehr aus und in der 70. Min. war es dann zum Glück so weit. Nach einer Freistossflanke von rechts kam Twiet aus 14 Mtr. frei zum Schuss, aber der Pechvolgel traf leider nur den Pfosten, doch der eingewechselte David stand goldrichtig und konnte den Abpraller sicher zum Ausgleich versenken. Wir wollten mehr und unser Druck wurde noch stärker und in der 86. Min. erlöste uns dann Zoumana. Wir fingen einen Rieder Torabschlag ab, Zoumana wurde sofort steil geschickt, ging wieder alleine auf das Tor zu und verwandelte dieses Mal zum verdienten und umjubleten 2:1 für uns. Doch auch Bierden bewies Moral. Sie wollten unbedingt den Ausgleich erzielen, drückten und drückten und zu unserem Glück rettete uns zunächst Kebba mit seinem tollen Einsatz und danach auch Hoppe mit zwei tollen Paraden den letztendlich verdienten Sieg.

Wir "pfeifen" personell derzeit wirklich aus dem aller, allerletzten Loch und sind froh, dass wir durch eine hervorragende Teamleistung und klasse Moral mit einem Sieg in die Winterpause gehen können.  Klasse Jungs und danke, ich bin echt stolz auf euch !!!!!!!!!